Angebote zu "Hocker" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

WOHNLANDSCHAFT Grün Echtleder
6.035,45 € *
zzgl. 39,95 € Versand

Legen Sie bei der Gestaltung Ihres Zuhauses Wert auf gelungenes Design und erstklassige Qualität, wird diese Wohnlandschaft Ihren Ansprüchen in jeder Hinsicht gerecht. Das Möbel der Marke HÜLSTA SOFA begeistert mit seinem klassischen Lounge-Charakter und lädt zum Entspannen in stilsicherem Ambiente ein. Typisch für die Serie 'hs.400' sind die bombierten und überaus bequemen Polster mit Polyurethanschaumkern. Elegante Ziernähte und legere Einzüge bringen die Gemütlichkeit auch optisch auf den Punkt. Das Anlehnen wird durch die mehrfache Verstellbarkeit der Kopfteile noch komfortabler.  Gekleidet ist das L-förmige Sofa mit Ottomane auf der linken Seite in einen hochwertigen Bezug aus echtem Nappaleder in Grün. Das Glattleder hat eine geschmeidige Oberfläche mit fühlbarer Struktur und trägt zum exklusiven Erscheinungsbild bei. Für einen rundum vornehmen Auftritt wurde der Rücken echt bezogen, sodass sich das Einrichtungs-Highlight von allen Seiten sehen lassen kann. Genießen Sie auf dieser Wohnlandschaft 'made in Germany' dauerhaft Freude am Wohnen! Die Bestellung dieses Artikels ist nur in unseren Filialen in Aschheim, Augsburg, Eschborn, Essen, Karlsruhe, Mannheim, Neu-Ulm, Nürnberg, Passau, Würzburg, Fellbach und Wiesbaden möglich. Gegen Aufpreis erhalten Sie hier auch einen Hocker in stimmigem Design (Artikelnummer: 11620004/02). Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Anbieter: XXXLutz
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
HfG Ulm
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Arbeit beschreibt die 'HfG' in Ulm und die Auswirkungen deren Theorien bis in die Gegenwart. Die Ulmer Hochschule prägte den Begriff des Funktionalismus. Die Basis dieses Themas ist das Design der 50er Jahre im Unterschied zum Design der HfG. Dieser Vergleich soll aufzeigen, worin sich die Entwürfe der HfG von den Entwürfen des 50er Jahre-Alltagsdesign unterscheiden und warum die Intentionen der Hochschule für Gestaltung innovativ waren. Absicht dieser Studie ist es, die HfG vorzustellen mit dem Ziel, aufzuzeigen, dass die Hochschule in ihrem Vorhaben - die Idee einer neuartige Designschule durchzusetzen - zwar gescheitert ist, ihre Theorien und Gestaltungansätze jedoch noch in der Gegenwart Aktualität haben. Viele in der Schule entworfene Produkte finden heute noch Verwendung. In dieser Arbeit wird der Ulmer Hocker - ein von Max Bill (einem der Mitbegründer der HfG) entworfenes Möbel für die Hochschule - beschrieben. Dieses Möbelstück ist ihre Repräsentation des Funktionalismus. Die Arbeit zeigt eine kritische Stellungnahme ab den reduzierten Entwürfen der Bauhausära, über die künstlerische Ausdrucksform der Pop-Art, bis hin zur chaotisch individualisierenden Postmoderne.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
HfG Ulm
64,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diese Arbeit beschreibt die 'HfG' in Ulm und die Auswirkungen deren Theorien bis in die Gegenwart. Die Ulmer Hochschule prägte den Begriff des Funktionalismus. Die Basis dieses Themas ist das Design der 50er Jahre im Unterschied zum Design der HfG. Dieser Vergleich soll aufzeigen, worin sich die Entwürfe der HfG von den Entwürfen des 50er Jahre-Alltagsdesign unterscheiden und warum die Intentionen der Hochschule für Gestaltung innovativ waren. Absicht dieser Studie ist es, die HfG vorzustellen mit dem Ziel, aufzuzeigen, dass die Hochschule in ihrem Vorhaben - die Idee einer neuartige Designschule durchzusetzen - zwar gescheitert ist, ihre Theorien und Gestaltungansätze jedoch noch in der Gegenwart Aktualität haben. Viele in der Schule entworfene Produkte finden heute noch Verwendung. In dieser Arbeit wird der Ulmer Hocker - ein von Max Bill (einem der Mitbegründer der HfG) entworfenes Möbel für die Hochschule - beschrieben. Dieses Möbelstück ist ihre Repräsentation des Funktionalismus. Die Arbeit zeigt eine kritische Stellungnahme ab den reduzierten Entwürfen der Bauhausära, über die künstlerische Ausdrucksform der Pop-Art, bis hin zur chaotisch individualisierenden Postmoderne.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
HfG Ulm
43,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Arbeit beschreibt die 'HfG' in Ulm und die Auswirkungen deren Theorien bis in die Gegenwart. Die Ulmer Hochschule prägte den Begriff des Funktionalismus. Die Basis dieses Themas ist das Design der 50er Jahre im Unterschied zum Design der HfG. Dieser Vergleich soll aufzeigen, worin sich die Entwürfe der HfG von den Entwürfen des 50er Jahre-Alltagsdesign unterscheiden und warum die Intentionen der Hochschule für Gestaltung innovativ waren. Absicht dieser Studie ist es, die HfG vorzustellen mit dem Ziel, aufzuzeigen, dass die Hochschule in ihrem Vorhaben - die Idee einer neuartige Designschule durchzusetzen - zwar gescheitert ist, ihre Theorien und Gestaltungansätze jedoch noch in der Gegenwart Aktualität haben. Viele in der Schule entworfene Produkte finden heute noch Verwendung. In dieser Arbeit wird der Ulmer Hocker - ein von Max Bill (einem der Mitbegründer der HfG) entworfenes Möbel für die Hochschule - beschrieben. Dieses Möbelstück ist ihre Repräsentation des Funktionalismus. Die Arbeit zeigt eine kritische Stellungnahme ab den reduzierten Entwürfen der Bauhausära, über die künstlerische Ausdrucksform der Pop-Art, bis hin zur chaotisch individualisierenden Postmoderne.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe